Navigation

Geschichte

Sieben Jahrhunderte für das Backgewerbe

Der geschichtliche Ursprung: Mit der Standortwahl an einem gleichmäßig fließenden Gewässer im Herzen Altbayerns beginnt im Jahre 1315 die Geschichte der heutigen Mühle. Von der wassergetriebenen Mühle vieler Jahrhunderte und dem Mehltransport per Pferdefuhrwerk, über die Dampfmühlen des 18. und 19. Jahrhunderts, führte der Weg kontinuierlich zur Automatisierung.

1956 .........................

Ehemaliges Mühlengebäude aus dem Jahr 1956

Heute gibt es nur wenige moderne Mühlen, die, wie die Aktienkunstmühle Aichach, den gesamten Ablauf computergestützt, prozessorientiert steuern. Dennoch haben die Müller der Aktienkunstmühle Aichach, wie andere Müller vorher auch, die Umwelt naturverbunden mitgestaltet. In 700 Jahren Firmengeschichte haben unzählige Generationen von Müllern mit harter Arbeit, hohem Einsatz und Durchstehvermögen, Ruf und Größe der Aktienkunstmühle Aichach begründet und gefestigt.

1882 feiert die Aktienmühle Aichach ihr hundertjähriges Bestehen.

1982 feiert die Aktienmühle Aichach ihr hundertjähriges Bestehen.

Eine Mühle im Wandel der Zeit

Blicken in ein erfolgreiches Morgen: Herr Fronhofer mit seinem Sohn Simon.

Blicken in ein erfolgreiches Morgen:
Herr Fronhofer mit seinem Sohn Simon.

Über Jahrhunderte hinweg hat sich die Entscheidung, zwischen der Fuggerstadt Augsburg, dem mittelbayerischen Ingolstadt und der heutigen Landeshauptstadt München eine Mühle zu errichten, als richtig erwiesen. Vieles hat sich geändert im Wandel der Zeit. Aber die enge Verbundenheit zur Natur und Umwelt ist geblieben und wird der Aktienkunstmühle Aichach auch in Zukunft Aufgabe und Verpflichtung sein.