Aktienkunstmühle Aichach » Allgemein https://aktienmuehle-aichach.de Wed, 16 Jun 2021 14:29:03 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=3.9.34 Gutes Morgen Magazin https://aktienmuehle-aichach.de/gutes-morgen-magazin/ https://aktienmuehle-aichach.de/gutes-morgen-magazin/#comments Wed, 02 Apr 2014 09:29:59 +0000 https://aktienmuehle-aichach.de/?p=530 Lesen Sie die erste Ausgabe unseres Magazins.

The post Gutes Morgen Magazin appeared first on Aktienkunstmühle Aichach.

]]>
Magazin_downloaden

Lesen Sie die erste Ausgabe unseres Magazins.

The post Gutes Morgen Magazin appeared first on Aktienkunstmühle Aichach.

]]>
https://aktienmuehle-aichach.de/gutes-morgen-magazin/feed/ 0
Den Besten gehört die Zukunft! https://aktienmuehle-aichach.de/den-besten-gehoert-die-zukunft/ https://aktienmuehle-aichach.de/den-besten-gehoert-die-zukunft/#comments Mon, 24 Mar 2014 12:51:27 +0000 https://aktienmuehle-aichach.de/?p=414 Inhaber Georg Mandl aus Edelmühle im Bayerischen Wald verrät das Erfolgsrezept, das seiner Branche das Überleben sichert: „Man muss zu den Besten gehören!“

The post Den Besten gehört die Zukunft! appeared first on Aktienkunstmühle Aichach.

]]>
Bäckerei-Inhaber Georg Mandl aus Edelmühle im Bayerischen Wald setzt auf Premium-Qualität und trifft damit den Geschmack seiner Kunden.

Premium-Qualität - das echte Holzofenbrot der Bäckerei Mandl (Foto: Gutsmiedl)

Premium-Qualität – das echte Holzofenbrot der Bäckerei Mandl
(Foto: Gutsmiedl)

Um den Brei herumzureden, ist seine Sache nicht. Georg Mandl bringt’s auf den Punkt, wenn seine Meinung gefragt ist. Daher verrät der Inhaber der gleichnamigen Bäckerei aus Edelmühle im Bayerischen Wald auch gewohnt knapp und präzise das Erfolgsrezept, das seiner Branche das Überleben sichert: „Man muss zu den Besten gehören!“
Wonach viele Berufskollegen ein Arbeitsleben lang streben, ist Georg Mandl bereits gelungen: 2005 wurde der Traditionsbetrieb vom Gourmet-Journal „Der Feinschmecker“ als „eine der besten Bäckereien Deutschlands“ empfohlen. Wie es zu der Auszeichnung kam, weiß Mandl nicht. Stolz macht ihn das Prädikat trotzdem, denn: „Wir arbeiten permanent daran, unsere Backwaren noch besser zu machen. Jeder Betrieb braucht unvergleichliche Produkte, die ihn vom Mitbewerber abheben.“
Georg Mandl weiß, wovon er spricht, beobachtet der Diplom-Volkswirt den Markt doch besonders genau, seit er die Bäckerei vor mehr als 20 Jahren von seinen Eltern übernommen hat. Obwohl in der Edelmühle seit Jahrhunderten Mehl gemahlen und Brot gebacken wird, hat erst Georg Mandl das Unternehmen zu dem geformt, was es heute ist: eine Vorzeigebäckerei mit knapp 90 Mitarbeitern und zwölf Filialen in zwei Landkreisen – „echten Filialen“, wie der Mittsechziger betont, denn auf Verkaufsstellen in den Vorkassenzonen diverser Supermärkte möchte er auch in Zukunft verzichten.

„Ein Bäcker kann ausgesprochen kreativ arbeiten – wenn er denn will.“

Aufgrund der starken Zunahme eigener Brotabteilungen des Lebensmitteleinzelhandels und der steigenden Zahl von Discountern bei stagnierendem Brotgenuss von jährlich knapp 50 Kilogramm pro Haushalt* müssen immer mehr Bäckereien schließen. Diesem Wettbewerb könne man nur mit einer unvergleichlichen Qualität gegensteuern, weiß Georg Mandl.
Mit Premium-Produkten wie echtem Holzofenbrot direkt aus dem Feuer, geschmacksgereiften Baguettes, fruchtigem Kletzenbrot oder nussig-weichen Lebkuchen hat seine Bäckerei sich längst neue Marktanteile erschlossen – und damit den Geschmack der Kunden getroffen. In naher Zukunft werde es nur noch zwei Arten von Bäckern geben, glaubt Georg Mandl: „Die Anbieter von Massenbackwaren und diejenigen, die hochwertige und authentische Produkte backen.“ Das Mittelmaß überlebe nicht, ist sich Mandl sicher.
Seiner Meinung nach müsse sich das Handwerk viel selbstbewusster präsentieren. „Aber unser Schulsystem produziert ja nur noch Abiturienten“, beklagt Georg Mandl. Fürs Handwerk Begabte fielen da schnell durchs Raster. Dabei sei der Bäckerberuf trotz der Krise attraktiv, macht der Unternehmer Mut: „Ein Bäcker kann ausgesprochen kreativ arbeiten – wenn er denn will.“ Nur Fleiß und Findungsreichtum sicherten der Branche ein lebenswertes „Gutes Morgen“. Das weiß Georg Mandl. Weil sein Betrieb es seit Jahrzehnten vormacht.

 *Quelle: Zentralverband des deutschen Bäckerhandwerks e. V.

The post Den Besten gehört die Zukunft! appeared first on Aktienkunstmühle Aichach.

]]>
https://aktienmuehle-aichach.de/den-besten-gehoert-die-zukunft/feed/ 0
Aktiv für ein „Gutes Morgen“ https://aktienmuehle-aichach.de/aktiv-fuer-ein-gutes-morgen/ https://aktienmuehle-aichach.de/aktiv-fuer-ein-gutes-morgen/#comments Mon, 07 Oct 2013 13:10:46 +0000 https://aktienmuehle-aichach.de/?p=75 Im Interview skizziert Adolf Fronhofer, Vorstand und Inhaber der Aktienkunstmühle Aichach, strategische Ausrichtungen, Chancen für eine erfolgreiche Zukunft der Branche und die Leitidee, die sein Unternehmen beseelt.

The post Aktiv für ein „Gutes Morgen“ appeared first on Aktienkunstmühle Aichach.

]]>

Der Markt für backende Betriebe sieht sich einem tief greifenden Strukturwandel gegenüber. Obwohl der Pro-Kopfverbrauch bei Brot und Backwaren stabil bleibt, sogar leicht steigt, müssen sich Betriebe veränderten Bedingungen und neuen Herausforderungen stellen. Im Interview skizziert Adolf Fronhofer strategische Ausrichtungen, Chancen für eine erfolgreiche Zukunft der Branche und die Leitidee, die sein Unternehmen beseelt.

Vorstand und Inhaber der Aktienkunstmühle Aichach, Herr Adolf Fronhofer

Vorstand und Inhaber der Aktienkunstmühle Aichach, Herr Adolf Fronhofer

Bäckerbetriebe sperren zu, der Preisdruck steigt, man hat den Eindruck, die Branche hat es schwer?
Fronhofer: Die Aktienmühle Aichach sieht das ganz anders. Wir kennen die Differenziertheit des Markts und sehen die Ansprüche und die enormen Chancen, die sich für uns und unsere Kunden ergeben. Denn hochwertige Backwaren werden immer ein wichtiger Bestandteil gesunder Ernährung sein und regionale und damit vielfältige Produkte weiter an Bedeutung zulegen. Der „Vertrauenskauf“ ist dabei viel mehr als nur ein Schlagwort.

Was kann der einzelne Betrieb tun, um seinen Platz in einem sich ändernden Umfeld zu behaupten?
Fronhofer: Wir glauben an die Zukunft der Bäcker und Backwarenhersteller! Qualität, Individualität und Flexibilität spielen im neuen Szenario zentrale Rollen. Unsere Mühle sieht sich als Moderator für alle, die in und mit ihrem Betrieb den Weg in ein erfolgreiches Morgen finden wollen. Die Voraussetzung dafür ist ein aktives Herangehen und die Bereitschaft, neue Perspektiven zu finden. Wir kennen viele zukunftsorientierte Betriebe, die erfolgreich ihren Weg gehen.

Wie wollen Sie den Beitrag zur Trendumkehr leisten?
Fronhofer: Für uns ist jeder einzelne Betrieb wichtig, der der Realität ins Auge sieht und der Zukunft offen begegnet. Die Differenziertheit des Markts stellt für alle Verbraucher einen wertvollen und übergeordneten Nutzen dar. Wir tun deshalb alles in unserer Macht stehende, die Anbieter in diesem Markt, die vielen Bäcker und Backwarenhersteller, bei der Sicherung einer dauerhaft erfolgreichen Existenz zu unterstützen.

Was leistet die Aktienmühle Aichach konkret in diesem Bereich?
Fronhofer: Mit einer Mahlleistung von bis zu 280 Tonnen täglich zählen wir zu den leistungsfähigsten Mühlen Bayerns. Wir kennen den Markt sehr gut, besonders auch deswegen, weil wir unseren Kunden aktiv zuhören. Schließlich arbeiten wir alle rund um dasselbe Thema. Und Gemeinsamkeit verpflichtet. Wir gestalten unsere Kundenbeziehungen mit einer Offenheit, die Sicherheit gibt und Mut macht. Dies erreichen wir, in dem wir unsere Kunden mit kreativen Lösungsvorschlägen und Hilfestellungen begleiten. Etwa bei Preissicherungen oder Zertifizierungen. Unsere Kunden profitieren von einem Netzwerk, aus dem sie wertvolle Impulse für Unternehmensführung, Vertrieb, Produktion und Produktentwicklung schöpfen können.

Was steckt hinter „Gutes Morgen“, Ihrem neuen Unternehmensmotto?
Fronhofer: In der Aktienmühle Aichach beschäftigen wir uns intensiv mit Perspektiven, mit Visionen für uns, unsere Kunden und die gesamte Branche. Und genauso wie ein frisches Brötchen oder eine Brezen für einen guten Morgen sorgen, so stehen ein frischer Blick nach vorne, Vertrauen, Kontakte und die gemeinsame Analyse von Best-Practice-Beispielen für ein Gutes Morgen der Bäcker und Backwarenhersteller. Oft beginnt der Weg in das Gute Morgen bei einem Gespräch mit der Aktienmühle. Wir sind der festen Überzeugung, dass sich in der Branche noch viel Potenzial heben lässt.

The post Aktiv für ein „Gutes Morgen“ appeared first on Aktienkunstmühle Aichach.

]]>
https://aktienmuehle-aichach.de/aktiv-fuer-ein-gutes-morgen/feed/ 0
Mühle macht Schule https://aktienmuehle-aichach.de/meisterkurs-zu-besuch-bei-der-aka/ https://aktienmuehle-aichach.de/meisterkurs-zu-besuch-bei-der-aka/#comments Mon, 07 Oct 2013 12:40:58 +0000 https://aktienmuehle-aichach.de/?p=77 Das Ohr immer ganz nahe beim Kunden zu haben, das heißt offen zu sein für die Fachleute von morgen. Wir sehen uns auch in dieser Hinsicht als Leitbetrieb und stehen regelmäßig im Austausch mit Schulen und Auszubildenden.

The post Mühle macht Schule appeared first on Aktienkunstmühle Aichach.

]]>

Das Ohr immer ganz nahe beim Kunden zu haben, das heißt offen zu sein für die Fachleute von morgen. Wir sehen uns auch in dieser Hinsicht als Leitbetrieb und stehen regelmäßig im Austausch mit Schulen und Auszubildenden.

24 angehende Bäckermeisterinnen und Bäckermeister von der Bäckereifachschule Lochham/München waren bei uns zu Gast. Schulleiter Arnulf Kleinle verlieh dem Meistervorbereitungskurs M180 die nötige Praxisnähe und den Einblick auf die Arbeitsweise einer modernen Mühle.

 

Meisterkurs zu Gast in Aichach

Meisterkurs der Bäckereifachschule Lochham/München zu Gast in Aichach

Backfähigkeit und Teigausbeute

Vorstand Adolf Fronhofer und Obermüller Sigurd Gläser führten die künftigen Meisterinnen und Meister durch die Mühle. Im Labor beleuchteten Fronhofer und Gläser das ganze Spektrum vom Getreideeinkauf aus der Region bis hin zur Knetmaschine des Bäckereibetriebs. „Die Sicherstellung der Lebensmittelhygiene steht immer im Mittelpunkt. Alle Mehle, egal welcher Sorte, müssen aber auch beste Backfähigkeit und eine hohe Teigausbeute erreichen“, konkretisierte Fronhofer die tägliche Anforderung.

Gutes Morgen

In Fachgesprächen mit den jungen Experten wurden Getreide- und Mehlqualitäten erörtert, genauso wie die Aufgabe des Müllers, das Mehl, laufend in bester und gleich bleibender Güte zu liefern. Die Zusammenarbeit von Mühle und Bäckern sichert eine erfolgreiche Zukunft und schafft somit ein „Gutes Morgen“.

The post Mühle macht Schule appeared first on Aktienkunstmühle Aichach.

]]>
https://aktienmuehle-aichach.de/meisterkurs-zu-besuch-bei-der-aka/feed/ 0